Geschichte


Als die badische Verwaltung 1806 für jedes Bezirksamt die Stelle eines Amtsarztes und Bezirksapothekers eingerichtet hatte, befand sich der Sitz des Apothekers für das Bezirksamt Blumenfeld zunächst in Blumenfeld selbst. 1829 wurde er nach Tengen verlegt, wo man ein Jahr später neben dem Wirtshaus „Adler“ ein Haus zur Unterbringung der Apotheke erbaute, das spätere Postamt. Der erste Apotheker von Tengen war Sebastian Weltin, der sich 1829 mit der Tengener Bürgerstochter Maria Agatha Maus verheiratete.

Gleichzeitig mit der Verlegung der Bezirksapotheke war auch die Verlegung des Amtsarztes nach Tengen beantragt worden. Zwar gab es zu dieser Zeit einen frei praktizierenden Arzt am Ort, aber man wusste nicht, wie lange er bleiben würde. Der Bezirksarzt, der in Hilzingen saß, weigerte sich jedoch beharrlich, seinen Amtssitz nach Tengen zu verlegen.

Die finanzielle Lage des Apothekers Weltin schien nicht gut gewesen zu sein, denn 1833 musste er von seinem Vater ein Darlehen in Höhe von 3000 fl aufnehmen. Im selben Jahr noch starb Weltin kinderlos. Der Nachfolger in der Apotheke, Josef Anton Mondstein, heiratete seine Witwe und nach deren Tod ihre Schwester. Bereits 1841 starb auch Mondstein. Rudolf Lueger aus Engen übernahm die Apotheke von Tengen und heiratete ebenfalls die Witwe seines Vorgängers. Sechs Söhne entstanden dieser Ehe, einer von ihnen, Otto, war ein bekannter Ingenieur für Wasserrohranlagen an der Technischen Hochschule Stuttgart. 55 Jahre lang leitete Rudolf Lueger die Tengener Apotheke, die nach seiner Zurruhesetzung 1896 von Leopold Krummel übernommen wurde. Sie wurde nun in einem gemeindeeigenen Gebäude neben dem Rathaus untergebracht, in die alte Apotheke kam eine Bäckerei. 1978 musste die Apotheke abgerissen werden, um der neuen Bundesstraße Platz zu machen. Apotheker Konrad Leistert baute daraufhin eine neue Stadtapotheke.

Verzeichnis der Apotheker in Tengen (nach Rothfelder und Kanzler)

Sebastian Weltin (1829-1833), Josef Anton Mondstein (1833-1841), Rudolf Lueger (1841-1896), Leopold Krummel (1896-1906), Dr. Adolf Schad (1906-1913), Otto Eccard (1913-1924), Theophil Beringer (Vertreter des zum Kriegsdienst eingezogenen Eccard) (1914-1918), Hubert Schmalz (1924-1930), Karl Pfeifer (1930-1945), Gertrud Zickel (1945-1948), Georg Stather (1948-1954), Johannes Lemke (1954-1957), Horst Kuhr (1958-1973), Konrad Leistert (1974-2008)

Götz, Franz: Tengen, Geschichte der Stadt und ihrer Ortschaften; in Hegau-Bibliothek Band 79 (1991), S.345- 363

Am 01.01.2009 hat Apotheker Dr. Conrad Leistert die Apotheke in Tengen von seinem Vater übernommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Angebote Ihrer Stadt-Apotheke

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

patientenindividuelle Verblisterung


Patientenindividuelle Verblisterung

Wer regelmäßig mehrere Medikamente einnimmt,
muss darauf achten, alle Präparate in
der richtigen Dosierung und
zum richtigen Zeitpunkt einzunehmen.

Das ist manchmal nicht einfach. Um Sie bei der Medikamenteneinnahme zu
unterstützen, bieten wir Ihnen SureMed(tm) - die
praktische Medikamentenverpackung.
Hier in Ihrer Apotheke verpacken wir alle Ihre
Tabletten für eine Woche individuell nach Ihren
Einnahmezeitpunkten. Dabei kontrollieren wir,
dass unbeabsichtigte Wechselwirkungen und
Kontraindikationen ausgeschlossen werden.
Damit erhöht SureMed(tm) die Sicherheit bei der
Medikamenteneinnahme und entlastet Sie und Ihre Angehörigen.

Mehr erfahren

News

Kindern Arznei geben
Kindern Arznei geben

So gelingt die Medikamentengabe

Dem kranken Kind Hustensaft, Augentropfen oder Zäpfchen zu verabreichen, wird für Eltern mitunter zur Nervenprobe. Mit den folgenden Tricks überzeugen Sie Ihren kleinen Patienten.   mehr

Chlamydien-Test für junge Frauen
Chlamydien-Test für junge Frauen

Infektionskrankheit weit verbreitet

Chlamydien-Infektionen sind hierzulande die häufigste sexuell übertragene Geschlechtserkrankung. Insbesondere für junge Frauen stellen sie ein Risiko dar. Ärzte raten daher zu einem jährlichen Test.   mehr

Fruchtbarkeit beim Mann
Fruchtbarkeit beim Mann

Wovon die Spermienqualität abhängt

Die Zahl und Beweglichkeit der Spermien beim Mann hängt von vielen Faktoren ab. Bestimmte Erkrankungen, Medikamente und Genussmittel können die Fruchtbarkeit drastisch reduzieren. Worauf Männer mit Kinderwunsch achten sollten.   mehr

RSV-Infektion bei Säuglingen
RSV-Infektion bei Säuglingen

Nicht mit Erkältung verwechseln

Von außen betrachtet ähnelt eine RSV-Infektion oft einer harmlosen Erkältung. Doch gerade bei Säuglingen drohen schwerwiegende Komplikationen. Wann Eltern handeln sollten.   mehr

Das Blutbild bestimmen lassen
Das Blutbild bestimmen lassen

Wann lohnt sich ein großes Blutbild?

Ein großes Blutbild bieten nicht alle Hausärzte an. Dabei gibt es Aufschluss über viele mögliche Erkrankungen. Wann ist die umfangreiche Laboruntersuchung sinnvoll?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Stadt-Apotheke
Inhaber Dr. Conrad Leistert
Telefon 07736/2 52
E-Mail mail@stadtapotheke-tengen.de